Newsletter

Bleiben Sie am laufenden und erhalten Sie immer die aktuellen News über BUBEN&ZÖRWEG Luxurious Interiors.
Mit besten Grüßen,

OB FÜR EIN EINZELSTÜCK VON UNSCHÄTZBAREM WERT ODER FÜR EINE GANZE SAMMLUNG VON TAUSENDEN …

26.03.2015

EIN PRIVATES MUSEUM FÜR LEIDENSCHAFTLICHE SAMMLER VON BUBEN&ZÖRWEG

Ob es sich um ein Einzelstück von unschätzbarem Wert oder eine ganze Sammlung von Tausenden handelt, die sicher verwahrt und zur Schau gestellt werden sollen - leidenschaftlichen Sammlern bietet das BUBEN&ZÖRWEG Private Museum die ultimative Freude eines privaten Museums für ihre besonders geschätzten Wertgegenstände, vom einzelnen Gemälde eines alten Meisters über eine liebevoll zusammengestellte Uhrenkollektion, Familienerbschmuck, historische Kameras, Fotokunst, Kunstobjekte bis hin zu Goldbarren.

Vor zwei Jahrzehnten begann BUBEN&ZÖRWEG, sowohl die kleinsten als auch die größten Uhrenbeweger der damaligen Zeit zu erschaffen. Heute spiegelt das Konzept des BUBEN&ZÖRWEG Private Museum die große Vielfalt der Kollektionen der langjährigen und hochgeschätzten Kunden des Unternehmens aus aller Welt wider. 

„Das Konzept des BUBEN&ZÖRWEG Private Museum besteht darin, einen besonderen Aufbewahrungsort, in der Regel in der Intimität Ihres eigenen Zuhauses, zu schaffen, um Ihren besonders geschätzten Wertgegenständen einen würdigen Platz zu bieten, an dem Sie sie in aller Ruhe betrachten können, die Objekte gut geschützt sind und präsentiert werden können”, sagt Christian Zörweg, Geschäftsführer von BUBEN&ZÖRWEG. „Ein Aspekt besteht darin, einen inspirierenden Ort zu schaffen, an dem Sie diese Gegenstände voller Stolz Ihren Freunden und Ihrer Familie zeigen können. Eine weitere Priorität aller unserer Kunden ist die Sicherheit und wie bei BUBEN&ZÖRWEG üblich haben wir jede Eventualität in Betracht gezogen. Das BUBEN&ZÖRWEG Private Museum ist feuerfest, kugelsicher und manchmal, dank Spion-Spiegelglas, sogar fast unsichtbar.“

Das BUBEN&ZÖRWEG Private Museum ist ein einzigartiges System, weltweit das erste seiner Art. Es setzt sich aus modularen Komponenten aus Edelstahl und 25 mm starkem Hochsicherheitsglas zusammen und verfügt über eine komplexe Beleuchtung, die speziell für die Präsentation von Sammlerstücken geschaffen wurde. „Unsere Kunden können ein Museum in Auftrag geben, das ihrer einzigartigen Umgebung und ihren Anforderungen optimal entspricht.“ Für einige nimmt dies die Form einer aufwändigen Vitrine für ein einzigartiges Einzelstück, beispielsweise eine unschätzbare Antiquität, an. Andere wünschen sich ihr Museum in der Form einer Galeriewand in einem größeren Wohnbereich oder einer Bibliothek oder auch einen ganzen Raum, für eine Sammlung von Objekten, die im Laufe von Jahrhunderten von der Familie erworben wurden.

Bei dem BUBEN&ZÖRWEG Private Museum, das die Möglichkeit einer gelungenen Präsentation und gleichzeitig sicheren Aufbewahrung persönlicher Wertgegenstände bietet, steht die Sicherheit im Vordergrund. Die Glasvitrinen des Private Museum sind in drei Ausführungen erhältlich – Spion-Spiegelglas, das nur dann durchsichtig wird, wenn die Beleuchtung innen eingeschaltet ist, mit 25 Millimeter dickem durchsichtigen Glas, das bis zu 100 Schläge mit einem großen Vorschlaghammer aushalten kann, oder mit feuerbeständigem Glas. Das VdS-zertifizierte Fingerprint-Schloss schützt vor unbefugtem Zugriff. Die Edelstahlwände sind feuerfest und ein High-Tech-Lasernetz sorgt für einen zusätzlichen Schutz, sobald das Glasfenster des Museums während des Ansehens offen steht. Der Alarm kann mit der Hausalarmanlage verbunden werden. 

„Für manche Sammler ergibt sich der Wert eines Objekts vor allem aus den damit verbundenen persönlichen Erinnerungen und Assoziationen statt aus dessen rein finanziellem Wert. Eines wissen wir jedoch immer ganz genau: Alles, was unsere Kunden in einem BUBEN&ZÖRWEG Private Museum ausstellen, liegt ihnen besonders am Herzen”, sagt Christian Zörweg.